BrachenBrunch Dresden-Löbtau 2015

Die Kreativität vieler Schüler und die Intensität ihrer Arbeit war bemerkenswert. Der Gorbitzbach ist jetzt sauber – freilich vorerst nur in dem vom Workshop genutzten Abschnitt. Die Zusammenarbeit mit der Schule und demAmt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft sowie demUmweltamt der Landeshauptstadt Dresden war unkompliziert. (Dabei hat die Leiterin des Ortsamtes Dresden-Cotta und die Zusammenarbeit in derLöbtauer Runde sicher eine vermittelnde Rolle gespielt). Neugierige Blicke von Anwohnern, aber auch das kurzfristige Interesse der Presse waren spannend. Der „Eisbrecher“, die Overalls anzuziehen, ist immer spannend und deren leise & schnelle „Zerstörung“ in diesem Workshop war kurios. Eine Schülerin hat ihr Tipi sogar eigenhändig mit nach Hause genommen.

Gut, die 7. Klasse der 36. Oberschule Dresden-Löbtau hatte in der Woche vor dem 24. April 2015 bereits einen Landheimaufenthalt nahe Berlin hinter sich, war am Tag zuvor in einer Potentialanalyse und steckt teilweise mitten in der Pubertät. Trotz folgerichtiger Müdigkeit und partiellen Desinteresses fand der „Müll-Contest“ (die Sammelaktion) am Anfang mit breiter Neugier statt. Diverse kuriose und alltägliche Gegenstände wurden aus dem Gorbitzbach gefischt.

Ein toter Frosch fand tatsächlich als Pilot eine „Aufgabe“ im „Raumschiff“ aus Geäst, Rohren, Folien und Metallteilen einer Gruppe von vier Jungen. Das vom Planeten „Dokarian“ (?) stammende Wesen musste an einem Baum beim Gorbitzbach „notlanden“. Nun: Jugendliche haben eine etwas offenere Moral. Eine andere Gruppe baute ein „Windspiel“ aus Stöckern und Verpackungsfolien. Ein Mädchen baute aus Folien und Ästen ein Tippi mit interessanter Geschichte und passender Performance. Zwei andere Jungen stellten aus im Graben gefundenen Bastnetzen und Ästen sowie gefundenem Strick eine Reuse und Angeln her. Die Angeln sind bereits Teil des von der Klasse avisierten Klimaprojektes in Form eines „Aquariums“ bzw. „Angelspiels“. Aus den – nicht ganz zufällig – schnell zerschlissenen Overalls stellten drei Mädchen die „Ulf“-Puppe her. Der Name wurde übrigens vom Pressefotografen beim Shooting inspiriert. Die Puppe mahnt gegen das Rauchen im Speziellen und die Verschmutzung im Allgemeinen und wird wahrscheinlich eine Art Klassenmaskotchen.

Andere Schülerinnen und Schüler beteiligten sich weniger enthusiastisch am der Landartt, halfen aber mit, spätestens beim Aufräumen und verwirklichten z.B. beim Schnitzen von „Schwertern“ lebensweltliche Ideen. Leider sind diese nicht alle erhalten worden.

Im Gespräch mit der jungen Journalistin (Kurzartikel der → Sächsischen Zeitung im Foto) wurde noch einmal die künstlerische Rolle des Projektes deutlich:

Mit dem Sammeln von Müll tun wir nicht nur etwas für die Kommune, sondern machen auch sichtbar, was mitunter zufällig, aber oft achtlos von Menschen im naturnahen Stadtraum zurückgelassen wird.


EGON hat nen Plan (das Auto ist in Löbtau oft zu sehen & selbst ein Upcycling) …

urbanofeel Felix Liebig BrachenBrunch Löbtau EGON

… und so stiegen wir in die Raumanzüge …

urbanofeel Felix Liebig BrachenBrunch Löbtau Raumanzüge

… um erstmal den Gorbitzbach freizulegen …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

… und mit dem Gefundenen zu bauen …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

… und so Erstaunliches zu schaffen …

Diese Diashow benötigt JavaScript.

… worüber auch die Sächsische Zeitung, namentlich Lars Kühl und Beate Erler kurz berichtete.

urbanofeel Felix Liebig BrachenBrunch Löbtau Teaser

urbanofeel Felix Liebig BrachenBrunch Loebtau 150425 SZ Kunst aus Muell


Schlagworte:
Klima, Kunst, Schule, Brache, Brunch, Kulturelle Bildung, Stadt, Abfall / Müll, Gewässer, Landart, Soziale / Kommunale Verantwortung, Reinigung, …

Advertisements

Ein Gedanke zu “BrachenBrunch Dresden-Löbtau 2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s