Olafur Eliasson Kunstzeitung Feb15

Olafur Eliassons Mutter Erde

Der mittlerweile international sehr bekannte Künstler > Olafur Eliasson (Homepage) arbeitet oft und in vergleichsweise großen Maßstäben in einer Spanne zwischen Architektur und Land Art mit natürlichem Material. Er ist damit einer von diversen Künstlern in diesem Feld. Soeben hat die Kunstzeitung (Verlag der Kunstzeitung) einen Beitrag über „Mutter Erde – Künstler und ihr natürliches Material“ veröffentlicht, den ich in Bezug auf das BrachenBrunch’15 lesenswert finde.

Freilich in einem viel kleineren Maßstab und viel näher am individuellen oder kooperativen Schaffen von Jugendlichen und Erwachsenen selbst gibt das BrachenBrunch die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit vorgefundenem Material, seinem (klimatischen) Kontext und seiner Verwendbarkeit im zumeist bedeutungsfreien Außenraum (der Stadtbrache) ebenso wie im inszenatorischen Innenraum (einer Ausstellung).

Und warum sollen wir uns nicht etwas von den Großen abschauen?

Olafur Eliasson Kunstzeitung Februar 2015 (PDF)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s